SGE Neuigkeiten

25. 05. 2007

"Glamour Boy Index" (Upgrade)

SGE-Glamourboy Erik Zabel (siehe Siebentes Verfahren) hat gestern vor seiner spektakulären Epo-Pressekonferenz "seine Karriere an der Garderobe abgegeben und die Zukunft in die Hände der Journalisten und Fans gelegt".

 
23. 05. 2007

Fortsetzungsroman (vierter Teil, Arbeitstitel: Jocelyn & Orgi)

„Können Sie mich hören, kleine Lady?“
(Fortsetzung folgt)

 
19. 05. 2007

Aktuelle Veranstaltungshinweise (zugleich Links der Woche)

Eigentlich schon zu spät der Hinweis, daß SGE-Leser Klaus Lemke (siehe 6.5.07) heute im Filmclub 813 seinen BRANDSTIFTER vorstellt. Aber morgen um 21 Uhr läuft im Münchner Filmmuseum DAS NASSE GRAB DER GRENZBANDITEN von Christian Mrasek & Rainer Knepperges (SGE), mit Christian Mrasek, Bernhard Marsch, Viviana Uriona, Petra Schmid und Ulrich Mannes (SGE), gedreht vor knapp 10 Jahren in München am Flaucher.

 
18. 05. 2007

SGE zurück im Netz

Was war los in den letzten zwei Wochen, in denen auf dieser Seite keine Neuigkeiten zu finden waren? Zum ersten Mal fuhren offizielle SGE-Vertreter zu den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen. Wie soll man dieses Ereignis von Weltrang verarbeiten? Soll man einen konstruktiven Festivalbericht schreiben, in der Erwartung, daß einem die Akkreditierungsgebühr von 25 Euro wieder erstattet wird? Schließlich handelt es sich bei den Kurzfilmtagen um ein Festival von eminenten Diskurspotential, dessen „ganzes Engagement der kulturellen Bildung und der Förderung, Vermittlung und Verbreitung filmkünstlerischer Positionen gilt“ (Festivalleiter Lars Henrik Gass). Und außerdem: „nur ein Kunstwerk, das nicht überall gesehen werden kann, kann einen bestimmten Preis erzielen“ (auch Festivalleiter Lars Henrik Gass). Mal schauen.

 
6. 05. 2007

Klaus Lemke, Träger des Schwabinger Kunstpreises und SGE-Leser der ersten Stunde

5. 05. 2007

Links der Woche

Diesmal also zwei Links, einmal zu einer Coverversion von My Love und zu den Projekten des SGE-Mädchens von der Startseite.

 
4. 05. 2007

Eine in sich geschlossene Kinogeschichte

Vor längerer Zeit schon war ich mal im Kino, in einer Pressevorführung. Als der Kinosaal dunkel wurde und der Film startete, fing ein Gast, der direkt hinter mir saß, mit seiner Sitznachbarin zu plaudern an und zwar in Zimmerlautstärke. Irgendwann drehte ich mich um und bat den Gast höflich darum, Ruhe zu geben. Darauf versetzte er: „Ich bin Kritiker, ich muß den Film jetzt schon besprechen!“
Claus Leggenie

 
1. 05. 2007

Kurzkritik

Heute ist der neue SPIDERMAN in den Deutschen Kinos angelaufen, der dritte mittlerweile. Diesmal muß sich Spiderman, alias Peter Parker, mit drei neuen Gegnern (Sandman, Venom, Gwen Stacy) auseinandersetzen und mit seiner eigenen dunklen, rachsüchtigen Seite. Mit Eigenschaften, die Peter bald nicht mehr beherrschen kann. Daß er aber vom Fotoreporter zum leidenschaftslosen Telefonverkäufer degradiert und von Oliver Pocher dargestellt wird, daran muß man sich erst gewöhnen. Aber man gewöhnt sich ja an alles.

 
29. 04. 2007

Link der Woche

haben wir diesmal nicht. Vielleicht gibt es ja in der folgenden Woche davon zwei.

 
27. 04. 2007

Publikumsfrage

Da es Leser gibt, die die Leute der SGE-Redaktion für Siggi Götz-Experten halten, bekommen wir auch Anfragen, die wie folgt lauten:
"Wie heißt das Lied aus dem Film 3 SCHWEDINNEN IN OBERBAYERN, wo die 3 Frauen in einem Club tanzen und singen, sie singen immer hey hey hey..."
Wer kann dem Leser helfen?

 
25. 04. 2007

Fortsetzungroman (dritter Teil)

Irgendwann vernahm Jocelyn eine Stimme, die ihr vertraut schien, eine Stimme, die sie in einem anderen Leben gefangen genommen hatte, aber ein wenig anders klang sie doch. Vielleicht deshalb, weil sie aus weiter Ferne zu kommen schien. Dann wurde sie deutlicher, und eine weibliche Stimme fragte: „Wie lange ist sie schon hier?“
„Vier Tage, es wäre an der Zeit, daß sie erwacht“, erwiderte die Männerstimme. Jocelyn wollte etwas sagen, aber sie konnte nicht. Ihre Zunge war schwer und ihre Kehle trocken. Mühevoll hoben sich ihre ebenfalls schweren Lippen, und sie sah dicht vor sich einen weißen Kittel.
„Sie rührt sich doch schon“, sagte die Frauenstimme. „Sprich mit ihr Orgi, ich muß jetzt in den OP.“
Orgi? Den Namen hat sie doch schon einmal gehört. Orgi, nennt sich so nicht King Orgasmus One, der charismatische Pornorapper aus Berlin, dem sie im Flugzeug nach München begegnet ist? (Fortsetzung folgt, Titel noch immer nicht gefunden)

 
23. 04. 2007

Meta-Helden des Subkanons

SGE trauert um den Fernsehphilosophen Professor Karl Holzamer, „ein großer Glücksfall“ (Dr. Helmut Kohl) und Gründungsintendant des Zweiten deutschen Fernsehens, gestern gestorben in seinem hundertundersten Lebensjahr.

 
0 ... 122123124125126127