DER ALTE bleibt

Große Sorge ums ZDF. Lt. Medienberichten werden dieses Jahr vom Sender nur drei Rosamunde-Pilcher-Filme in Auftrag gegeben. Auch Inga Lindstöm „steht auf dem Prüfstand“ (Der Spiegel). Dahinter steckt der Strategieprozeß „ZDF für alle“. Allerdings eine Serie, nämlich DER ALTE, bekommt eine neue Chance, also eine neue Staffel, die 47ste, und ab der dritten Folge übernimmt Thomas Heinze von Jan-Gregor Kremp die Rolle des ermittelnden Kommissars. Das ist dann der fünfte Ermittler des „Krimi-Dinosauriers“ (Der Spiegel) – wenn wir richtig gezählt haben.

JULIA reloaded

Ist es Zufall oder hat es Methode? Unser SGE-Schlüsselfilm ES WAR NICHT DIE NACHTIGALL aka JULIA aka DIE NICHTE DER O. aka DER LIEBESSCHÜLER von Sig(g)i Götz-Rothemund (vgl. SGE #24) erscheint gerade mehrfach auf DVD/BluRay. Für den deutschen Konsumenten in einer weiteren Veröffentlichung der Lisa-Film-Kollektion von Subkultur-Entertainment. Wir müssen aber auf die internationale Edition hinweisen. Das US-Label CultEpics (das letztes Jahr eine exklusive Silvia Kristel-Box herausgebracht hat) präsentiert als Special Feature einen Essay von SGE-Herausgeber Ulrich Mannes über die Karriere des Regisseurs. Zufällig unterhalten sich auch noch Tarantino und Avary in ihrem Podcast Video Archive über den Film (ohne sich für den Regisseur zu interessieren).

SGE #24 & JULIA

Richard Rigan †

Er war ein „sinnlich gefährlicher, genuin Münchner Rock’n’Roller“ (Hans Schifferle), Gründer des Rigan-Clan und des Rigan-Club, wo es unglaubliche Konzerte gab. Und er spielte in Martin Müllers KEINER HAT DAS PFERD GEKÜSST. Heute erfahren wir, daß der „Elvis von Schwabing“ und SGE-Glamour-Boy Richard Rigan (vgl. SGE #7) im Alter von 77 Jahren gestorben ist.